Update 12.07.2016

Bestiality, 2012 – jetzt Emden

Band:

 

Vocals: Eike Scheubach 2013-2016
Guitars: Helmut Van Der Werf 2012-jetzt
Guitars: Jens Uffen 2012-jetzt
Bass: Stefan Boekhoff 2012-jetzt
Drums: Alf Kluge 2012-jetzt
Vocals: Kristof Schoen 2016-jetzt

 

Faktum:

 

(Scheubach) „Deathection“ 2011-2013
(Werf) „Crap“ 1996-2007, „Weak Aside“ 2011, „Toforgive
(Uffen) „Left Hand Path“ „Descartar“ 2006 „Toforgive“ 2011-2012 „Hörnery“ 2011-jetzt
(Kluge) „Satan´s Blood“1998-2004 jetzt „Toforgive“, 2007-2012 „Fearer“,1995-2005 „Weak Aside“ 2011
(Boekhoff) „Left Hand Path“ 2009-2012

 

V.Ö.:

 

Raging Violence Single 17.08.2013

 

 

01. Raging Violence

 

Sadistic Soul 04.04.2014

 

 

01. Convicted
02. Madness
03. Raging Violence
04. Trained In Hate And Terror
05. Sadistic Soul
06. Flesh
07. Knife
08. Black Death

Lauschangriff:

Bilder:

Kimberly Niemann

Kontakt:

Bestiality: facebook

Live Bilder: Kimberly Niemann

Newsticker:

Review:

 

 

Verfasst am 18.04.2014 Bestiality - Sadistic Soul

 

Fazit BESTIALITY haben hier ein sehr ordentliches Album abgeliefert, das Lust auf mehr macht. Wenn die Jungs beim nächsten Mal noch etwas mehr investieren, haben wir hier ein wirklich ernsthaftes Thema, aber auch so ist „Sadistic Souls“ für den einen oder anderen geneigten Fan bestimmt bereits heute schon interessant. Mir gefällt´s.

 

 

Ganzer Bericht hier